INNO TAPE News
Aktuelle Meldungen
20.07.2020

INNO TAPE spendet an das DRK Alfeld

Wir spenden 1000 kg Arbeitskleidung

Im vergangenen Jahr fiel die Entscheidung für ein neues Arbeitskleidungskonzept bei INNO TAPE. Die gesamte Produktion trägt nun nicht mehr das einheitliche Grau, sondern jedes Team hat seine eigene Farbe. Was blieb, war ein Raum voll mit ungenutzter Arbeitskleidung.

Einige Kollegen und Kolleginnen konnten etwas von der Kleidung für handwerkliche Arbeiten zu Hause oder Einsätze im Garten gebrauchen, dennoch blieb viel übrig. Kein Wunder – immerhin wurden damals rund 70 Personen mit Hosen, T-Shirts und Pullover voll ausgestattet. Eins war uns von Anfang an klar: Wegschmeißen kommt nicht in Frage, dafür waren die Kleidungsstücke einfach zu schade. Nach ein bisschen Recherche kontaktierten wir schließlich das Deutsche Rote Kreuz in Alfeld und fragten an, ob man hier Verwendung dafür hätte. Die positive und sehr freundliche Antwort ließ nicht lange auf sich warten und kurzerhand wurde die gesamte Kleidung abgeholt.

Leider sind Kleiderspenden oft mit Vorurteilen behangen und viele denken, dass aus der Kleidung nur noch Putzlappen gemacht werden. Herr Binnewies (Ehrenamtskoordinator des DRK) erklärte, dass die Kleidung zunächst sortiert wird – gut erhaltene Kleidung kommt benachteiligten Menschen über die Kleiderkammern zugute. Kann die Kleidung jedoch nicht weiterverwendet werden, wird sie verkauft. Das dadurch eingenommene Geld wiederum hilft, ehrenamtliche Projekte zu unterstützen und finanziert die Arbeit des DRK. In Alfeld fließt das Geld beispielsweise in den von Ehrenamtlichen betriebenen Katastrophenschutz, der jährlich rund 80.000 € kostet.

Wir sind uns sicher, dass wir mit unserer Spende die richtige Entscheidung getroffen haben, denn das Deutsche Rote Kreuz leistet wichtige Arbeit, die wir mit unserer Spende hoffentlich gut unterstützen können.

Fabian Binnewies (Ehrenamtskoordinator DRK Alfeld) und Annkathrin Grube (Leitung Marketing INNO TAPE GmbH).

INNO TAPE ZENTRALE
INNO TAPE ZENTRALE
Fon: +49 5181.80687-0
zu den Ansprechpartnern