Was ist eigentlich ein Liner?

Was ist eigentlich ein Liner?

Was ist eigentlich ein Liner?

In der Welt des Klebebands taucht dieser Begriff überall auf.

  • Doch was ist eigentlich ein Liner?
  • Was ist seine Aufgabe?
  • Und warum muss er im Converting häufig getauscht werden?

Letztendlich kann man sagen, dass ein Liner nicht nur eine Funktion hat, sondern vielseitige Vorteile mit sich bringt und schlau eingesetzt, kann er sogar die Kosten des ganzen Formteils senken.

Aufgaben des Liners

Liner – kein Verkleben
Kein Verkleben

Der Liner (hier rot) ist die Trennschicht bzw. die Abdeckung des Klebers. In diesem Fall sorgt er dafür, dass das doppelseitige Klebeband auf der Rolle nicht mit der nächsten Lage verklebt.

Liner – Schutz für den Kleber
Schutz für den Kleber

Außerdem verhindert der Liner, dass die Klebefläche des verarbeiteten Materials vor dem eigentlichen Einsatz verklebt oder verunreinigt wird.

Liner als Anfasslasche
Liner als Anfasslasche

Fertigen wir den Liner überstehend, kann er gleichzeitig als Anfasslasche genutzt werden. So sparen Sie Material und damit Kosten.

Wie unterscheiden sich die Liner?

Material

Liner ist nicht gleich Liner. Je nach Einsatz ist zunächst zu berücksichtigen, welches Material am besten geeignet ist. Ein Material ist eher für hohe Temperaturen geeignet, eines verhindert die elektrostatische Aufladung und wieder ein anderes hat die besten Eigenschaften im Hinblick auf die Reißfestigkeit. Die gängigsten Materialien sind PET, PP, LDPE und Papier.

Silikonisierung

Ein weiterer Faktor, der die Auswahl beeinflusst, ist die Silikonisierung des Liners. Diese kann ein- und beidseitig sowie stärker bzw. schwächer sein. Je höher ein Liner silikonisiert ist, umso leichter löst sich das Klebeband davon.

Dicke und Farbe

Auch Dicke und Farbe können entscheidend sein. So sind prozessdebingt oft nur bestimmte Dicken zulässig. Die Farben können im Prozess zum Beispiel als Kennzeichnung helfen: Welcher Liner muss zuerst gelöst werden? Welches Teil wird an welcher Seite verbaut?

Was ist zu beachten?

  • Material

    • Temperatur- und Feuchtigkeitsbeständigkeit
    • Formstabilität, Reiß- und Zugfestigkeit
    • elektrostatische Aufladung

  • Silikonisierung
  • Dicke
  • Farbe

Warum findet ein Linertausch statt?

Das hat zwei Gründe:

Zum einen lassen sich die Originalliner oft schlecht lösen. Das wiederum erschwert und verlangsamt den Prozess bei unseren Kund:innen.

Zum anderen können wir die Formteile mit Hilfe eines Linertauschs viel besser individualisieren und auf den Prozess bei unseren Kund:innen anpassen. Dazu wählen wir den Liner so aus, dass wir mit dem Grad der Silikonisierung schon vorher festlegen, wie leicht sich der Liner löst oder welcher Liner sich zuerst lösen soll.

Hallo, was können wir für sie tun?

Unser Team steht Ihnen für Ihre Fragen zur Seite und berät Sie gern. 

+49 5181 80687-0  info@innotape.de

Annkathrin Grube

Haben Sie Fragen zu weiteren Themen oder möchten Sie gern mehr über bestimmte Anwendungen erfahren? Dann schreiben Sie mir gern.

 

Ich freue mich über Ihre Anregungen für unseren Blog!

agr@innotape.de