10 Gründe für den Einsatz von Klebeband

10 Gründe für den Einsatz von Klebeband

10 Gründe für den Einsatz von Klebeband

Klebeband kann mehr als die meisten denken. Die größte Angst: Hält das denn auch? Unsere ganz einfache Antwort: Ja, wenn es das richtige Klebeband ist! Wir haben jahrelange Erfahrung in der Weiterverarbeitung von Klebeband und wissen genau, was zu tun ist. Sie wollen Gewicht einsparen, Ihren Prozess verkürzen oder benötigen einfach eine unsichtbare, aber sichere Verbindung zweier Komponenten? Dann sollten Sie sich die Einsatzmöglichkeiten von Klebeband mal genauer ansehen. Ob es "nur" befestigen oder auch abdichten, leiten, schützen, oder abschirmen soll – wir finden das passende Material und bringen es in die benötigte Form für Ihre Anwendung.

1. Weniger Kosten
Der Einsatz selbstklebender Materialien beschleunigt den Fügeprozess enorm. Vor- und Nacharbeiten fallen geringer aus oder sind nicht mehr nötig. Im Gegensatz zu Flüssigkleber sind weder ein Aushärten noch eine nachträgliche Reinigung notwendig.

2. Sicherer Halt
Sogenannte Hochleistungsklebebänder halten noch bei -40 oder +150°C oder auch unter Wasser, sind nur schwer entflammbar und halten sogar Erdbeben aus. tesa hat dazu ein Video veröffentlicht, bei dem Fassadenelemente, in denen Thermoglas in einem Aluminiumrahmen verklebt wurde, in einer Erdbebensimulation durchgeschüttelt wurden – das Tape hat gehalten.

3. Wärmeableitung, EMV und Isolierung
Hohe Leistung in immer kleiner werdenden elektronischen Komponenten lässt Wärme entstehen und kann zu Störungen führen. Mithilfe des richtigen Klebebands kann Wärme abgeleitet bzw. absorbiert und Störungen vermieden werden. Auch die Isolierung von Generatoren, Spulen, Transformatoren und Leitungen ist möglich.

4. Abdichten und dämmen
Viele Klebebänder weisen eine ausgezeichnete Dichtungsfunktion gegen Feuchtigkeit sowie Schmutz auf und sind resistent gegenüber thermischen und chemischen Einflüssen. Durch den lückenlosen Verbund hat das Klebeband zugleich eine dämmende Wirkung. Vibrationen werden reduziert und klappernde oder knarzende Geräusche vermieden.

5. Unebenheiten ausgleichen
Leichte Unebenheiten oder raue Oberflächen sind für das richtige Klebeband kein Problem – es füllt kleine Zwischenräume, die Bauteile werden bündig miteinander verbunden und es wirken keine Rückstellkräfte.

6. Minimiertes Korrosionsrisiko
Da keine Löcher für die Befestigung von Bauteilen erforderlich sind, reduzieren sich in der Konstruktion die klassischen Angriffsflächen für Korrosion. Das Ergebnis sind langlebige und saubere Verbindungen.

7. Spannungen verteilen
Im Gegensatz zur Punktbelastung bei mechanischen Befestigungselementen verteilt eine Verklebung eventuelle Spannungen auf die gesamte Fläche der Verbindung. Die Werkstoffe können somit dünner ausgelegt werden und ermöglichen dadurch Einsparungen.

8. Materialien verbinden
Durch Materialkombinationen ermöglicht Klebeband z.B. die Verbindung von Bauteilen mit unterschiedlichen Oberflächenspannungen. Somit kann beispielsweise auch unterschiedliches Wärmeausdehnungsverhalten problemlos ausgeglichen werden.

9. Leichtbau
Ein entscheidender Faktor für die gesamte Konstruktion: Bei der Verwendung klebender Verbindungen reduzieren Sie das Gewicht und sparen somit Kosten! Kleben ist DIE Alternative für Leichtbau-Konstruktionen.

10. Individuelle Formen
Unschöne Schrauben und Nieten gehören der Vergangenheit an – Klebeverbindungen ermöglichen eine unsichtbare Verbindung und bieten Ihnen somit eine enorm hohe Designfreiheit.

Hallo, was können wir für Sie tun?

Unser Projektmanagement-Team steht Ihnen für Ihre Fragen zur Seite und berät Sie gern. 

+49 5181 80687-0
info@innotape.de

Zum Kontaktformular

Annkathrin Grube

Haben Sie Fragen zu weiteren Themen oder möchten Sie gern mehr über bestimmte Anwendungen erfahren? Dann schreiben Sie mir gern.

 

Ich freue mich über Ihre Anregungen für unseren Blog!

agr@innotape.de