Wir halten, was wir verbinden

Automobilindustrie

In kaum einem anderen Marktsegment ist der Einsatz von selbstklebenden Materialien so verbreitet wie in der Automobilindustrie bzw. dem Bereich Automotive. Dies liegt unter anderem daran, dass geklebte Verbindungen gegenüber anderen Fügetechniken den Vorteil haben, dass mechanische Spannungen wegen der Restelastizität der Haftstellen nahezu ausgeschlossen werden können. Ein weiterer Vorteil der Klebung im Automobilbereich ist auch, dass bei einer plastischen Verformung der Bauteile (z.B. durch einen Unfall), die Kräfte gleichmäßiger verteilt werden. Wir freuen uns, dass uns diverse namhafte Automobilhersteller ihr Vertrauen schenken und wir große Modellserien oftmals von der ersten Idee an mit unseren Klebelösungen begleiten dürfen.

»Die Kunden schätzen unsere Zuverlässigkeit und die Gewissheit, dass Sie erstklassige Produkte bei INNO TAPE bekommen.«

Anwendungsbeispiele in der Automobilindustrie

  • Dach: Antenne, Dachreling, Dachkantendichtung, Sonnendachrahmen, Sonnendachdichtung
  • Heck: Spoiler, Embleme, Chromanbauteile, Rücklicht/Scheinwerferdichtung, Sensoren/Stoßfängerverstärkung
  • Front: Motorhaubendichtung, Nummernschild, Kühlergrill, Chromanbauteile, Scheinwerfer-Reinigungsanlage
  • Seiten: Radkastenverbreiterung, Seitenleisten, Längsleisten, Längsträger, Schweller
  • Türen: A-, B-, C-Säulendichtung & Verkleidung, Türdichtung, Türinnendichtung, Außenspiegel, Türeinstiegsleiste, Türeinstiegsleisteneinleger, Türabschlußleiste
  • Glas: Windschutzscheibenrahmen, Antennenverstärker/Elektronische Einheiten, Wasserkastenprofil, Regen- & Lichtsensoren
  • Elektronik: Batterieisolation, Wärmemanagement, LED-Befestigung, Lichtmanagement
  • u.v.m.
Jan Ixfeld

Ihr Ansprechpartner

Jan Ixfeld
Markt Manager Automobil
Fon: +49 5181.80687-21